logo_tv.rub-formate


TV.RUB - Das Magazin
ist das Aushängeschild der Lehr- und Lernredaktion: eine monatliche Sendung rund um Themen, die die StudentInnen der Ruhr-Universität Bochum bewegen. Jeden Monat melden wir uns mit wechselnden ModeratorInnen vom Campus der Ruhr-Uni.

Das Format wird seit Februar 2010 im digitalen Kabelprogramm von nrwision (www.nrwision.de) ausgestrahlt und ist sowohl über die Mediathek des Senders als auch auf der eigenen Website http://tv.rub.de abrufbar. Darüber hinaus kooperieren wir mit der landesweiten Plattform für Hochschulfernsehen http://www.hochschultv.de.





Janine Stolpe-KrügerJanine Stolpe-Krüger
WDR-Redakteurin / Dozentin / Leiterin der Grundlagenseminare in der LLR

TutorenStephan Luhmann / Joschka Thiel /
Kai Bernhardt

Tutoren


 

TV.RUB wird von der freien Redaktion in Kooperation mit dem Praxisseminar, das am Institut für Medienwissenschaft und im Rahmen des Optionalbereichs für alle Studierenden der Ruhr- Universität Bochum angeboten wird, produziert. Inhaltlich versteht sich die Sendung als ein studentisches Campus-Magazin. So berichteten wir bereits von den Highlights des Universitätsjahres wie dem Sommerfest der Ruhr-Uni oder dem Bochumer Videofestival, und planen aktuell die Live-Übertragung der Veranstaltung "Extraschicht" im kommenden Juli. Außerdem sprechen wir aktuelle Probleme an, beispielsweise in Beiträgen zur Finanzierung der Universität ohne Studiengebühren, zur schwierigen Parkplatzsituation oder zur Vorbereitung der Universität auf den doppelten Abiturjahrgang 2013.

Besonders stolz sind wir auf unsere Stargäste. So hatten wir schon den Bundestagspräsidenten Dr. Norbert Lammert vor unserer Kamera, ebenso wie die Fußballweltmeisterin Annike Krahn, die mit uns über ihre Erlebnisse während der WM 2011 in Deutschland sprach, und den Ruhrgebiets-Kultautor Oliver Uschmann, der aus seinem Buch "Voll beschäftigt" vorlas. Aber es kommen nicht nur Gäste zu uns, wir verlassen auch unseren Campus und sind sogar international unterwegs. Wir begleiteten StudentInnen der juristischen Fakultät zu einem Wettbewerb nach Washington, D.C., waren mit einem internationalen Theaterprojekt in Polen oder auf den Filmfestspielen in Locarno. Bei der Berlinale 2013 gelang es uns nicht nur, den bekannten deutschen Regisseur Tom Tykwer zu interviewen, sondern auch die beiden Hauptdarsteller des Films "Childs Pose", der überraschend den Goldenen Bären verliehen bekam.